The Walking Dead, Band 2: Ein langer Weg

Geschaffen und geschrieben von Robert Kirkman. Zeichnungen von Charlie Adlard. Grautöne von Cliff Rathburn

 

Ludwigsburg ; Cross Cult ; 2006 ; 154 Seiten ; ISBN 3-936480-32-X

 

Nachdem Shane begraben ist, verlässt die Gruppe mit Dale´s Wohnmobil das Camp. Unterwegs schließen sich Tyreese und dessen Kinder Julie und Chris an. Der kräftige Tyreese erweist sich in Folge als guter Kämpfer. Eines Abends berichtet Lori dem völlig überraschten Rick von ihrer Schwangerschaft. 30 Kilometer von Atlanta stossen sie auf eine verlassene Siedlung. Das umzäunte Wohngebiet wirkt wie die perfekte Bleibe. Aus Dale und Andrea wird ein Paar.

 

Nach der ersten Nacht erst bemerkt Rick ein Warnschild "All dead do not enter". Donna stirbt durch die Toten. Wieder muß die Gruppe aus einem vermeintlich sicheren Ort fliehen. In einem Wald wird Carl aus Versehen von Otis angeschossen. Der verletzte Junge wird auf die Farm von Hershell Greene gebracht. Doch Hershel hütet ein bitteres Geheimnis ...

 

Zeichnerisch erreicht Charlie Adlard leider nicht das Niveau von Tony Moore. Die Figuren wirken etwas kantiger und schroffer. Verstärkt wird dies auch durch die Grautöne, die nicht an das filigrane Niveau des ersten Bandes anschließen können. Auch die Farbe Schwarz wird nun häufiger eingesetzt.

 

Extras: Nachwort von Simon Pegg, Der Zombie-Guide Teil 2: Zombie-Comics und Videospiele von Christopher Bünte und Thomas Dräger, Leseprobe B.U.A.P.

 

Der zweite Band wurde in deutscher Erstveröffentlichung als Hardcover und preisgünstiger auch als Softcover (2016) veröffentlicht. Außerdem sind die ersten acht Bände im "Kompendium 1" (2013) als Sammelwerk erschienen.

 

Fazit: Familiengeheimnisse im Zombieland.

 

Harald Kloth

4 Sterne
4 von 5

The Walking Dead

Band 1: Gute alte Zeit |  Band 2: Ein langer Weg | Band 3: Die Zuflucht

 

   TWD, Band 2: Ein langer Weg bei amazon.de

 

  Robert Kirkman bei amazon.de

 

 Charlie Adlard bei amazon.de

 

© 2021 Harald Kloth

 

StartseiteComic