Michael Tsokos: Zerrissen

 

München ; Droemer-Knaur ; 2020 ; 408 Seiten ;  ISBN: 978-3-426-45745-0
 
Rechtsmediziner Dr. Fred Abel erstellt ein Gutachten bezüglich Kindesmisshandlung und muss vor Gericht aussagen. Was er zunächst nicht weiß ist, dass es sich bei dem Opfer, einem kleinen Mädchen, das noch keine zwei Jahre alt ist, um die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao handelt. Als dies bekannt wird, ist die Situation im rechtsmedizinischen Institut sehr angespannt.
Noch dazu müssen beide gemeinsam eine Leiche obduzieren.

Dr. Abel ist beruflich derart eingespannt, dass sein Privatleben darunter leidet. Seine langjährige Lebensgefährtin Lisa Suttner ist schwanger, will ihm aber noch nichts darüber verraten. Während Dr. Abel eine ältere Frau obduziert, die zunächst für tot erklärt wurde und dann quasi noch einmal zum Leben erweckt wurde, findet Privatermittler Lars Moewig, ein alter Freund von Fred, in einem Boxclub eine Leiche. Diese ist grausam zugerichtet, verschnürt in einem Boxsack. Lars meldet sich bei seinem Freund Fred und bittet diesen um Hilfe.

Es dauert nicht lange bis klar wird, dass eine libanesische Großfamilie ihre Finger im Spiel hat. Als einer der Brüder dieser Großfamilie mit einer schweren Schussverletzung eingeliefert wird und seinen Verletzungen erliegt, eskaliert die Situation. Der gesamte Familienclan marschiert in der Klinik auf und nur ein großes Polizeiaufgebot kann eine Eskalation verhindern. Der behandelnde Arzt wird bedroht, weil der Familienclan glaubt, dass man das Familienmitglied sterben hat lassen. Doch auch Fred kann nach der Obduktion der Leiche kein schuldhaftes Verhalten des Arztes dokumentieren. Dafür wandert Fred auf die Abschussliste und muss um sein Leben und das seiner Lieben bangen.
 
Der vierte Teil um den Rechtsmediziner Dr. Fred Abel zeigt das Berliner Leben eines dubiosen Familienclans, der in viele schmutzige Geschäfte involviert ist. Michael Tsokos schafft es wie in seinen drei bisherigen Teilen einen Spannungsbogen aufzubauen, der es dem Leser schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen. Während des Lesens ist man wie gefesselt, wie es bei einem guten Thriller sein soll. Erschreckend sind die letzten Seiten, auf denen der Autor wieder erklärt, dass alle Verbrechen, teils in anderer Formation, so stattgefunden haben. Dies lässt einem im Nachhinein noch mehr erschaudern.
 
Fazit: Brillianter Thriller mit eingebauter Milieustudie!

 

Matthias Wagner

5 Sterne
5 von 5

 

Rechtsmediziner Dr. Abel

 Band 3: Zerbrochen | Band 4: Zerrissen

 

Zerrissen bei amazon.de

 

  Michael Tsokos bei amazon.de

 

© 2020 Matthias Wagner, Harald Kloth