V. S. Gerling: Falsche Fährten

V. S. Gerling

Falsche Fährten

Thriller

München : Ed. 21, 2015. - ISBN 978-3-95669-033-4

 

Ein ideales Buch für einen verregneten Sonntag. Nach den ersten 50 Seiten entwickelte sich eine gute Spannung, die mich dazu brachte es am gleichen Tag noch fertig zu lesen.

 

Der Thriller beginnt mit dem Tod dreier, bereits pensionierter, Ärzte - und das ist erst der Anfang. Die Ermittlungen laufen an und schnell kommen die Polizisten dahinter, dass alle Toten bis kurz vor der Wende an der Berliner Charite gearbeitet haben. Nach und nach erschließt sich für die Kriminalisten, was dahinterstecken könnte. Gibt es etwa zwei Mörder die parallel arbeiten und was hat das Programm "Curatio" damit zu tun? Nach und nach wird es klarer. Die Spannung bleibt trotzdem erhalten, obwohl man alle Beteiligten kennt.

 

Den ersten Band muß man nicht unbedingt gelesen haben, bis auf zwei Stellen, an denen Bezug auf den Vorgänger "Das Programm" genommen wurde, läßt sich der Handlung gut folgen.

 

Gerade für das Verständnis der Beziehung zwischen den Ermittlern Eichborn und Wagner, sowie deren Beziehung zu Staatssekretär Schlossmann und Ex-Generalstaatsanwalt Stoll wäre es sicher hilfreich gewesen, wenn man auch schon den ersten Teil gelesen hätte. Die Geschichte ansonsten ist gut recherchiert und flüssig geschrieben. Die Zitate am Kapitelanfang sind meines Erachtens überflüssig. Interessant sind die parallelen Erzählstränge, die ineinander verwoben wurden. Zum Schluss ist fast zu viel hineingepackt worden.

 

Fazit: Unterhaltsamer Krimi.

 

Matthias Wagner

3 Sterne
3 von 5

  Falsche Fährten bei amazon.de

 

  V. S. Gerling bei amazon.de

  

 

© 2015 Matthias Wagner, Harald Kloth