Tanya Lapointe: Hinter den Kulissen von Dune

Vorwort von Denis Villeneueve. Einführung von Brian Herbert und Kevin J. Anderson

Buchcover: Hinter den Kulissen von Dune
Copyright © Panini Verlag

Stuttgart ; Panini ; 2021 ; 239 Seiten;  ISBN 978-3-8332-4095-9

 

Dune ist die Neuverfilmung des bekannten Science-Fiction-Romans von Autor Frank Herbert. Der kanadische Regisseur Denis Villeneuve, hat bereits mit Blade Runner 2049 (2017), Arrival (2016) oder Sicario (2015) bildgewaltige Filme geschaffen. So überrascht es nicht, dass Dune das große Kinoereignis des Jahres 2021 war.

 

Auf 239 Seiten erzählt die Produzentin von Dune (und Ehefrau von Denis Villeneuve) Tanya Lapointe, von der Entstehung dieses meisterhaften Filmes. Intensiv wird auf die Gestaltung der außerirdischen Welten von Caladan, Geidi Primus, Salusa Secundus oder Arrakis eingegangen. Ein eigenes Kapitel zeigt den Angriff der Harkonnen auf die Atreiden. Schließlich folgt das Filmbuch der Filmhandlung und zwei weitere Kapitel befassen sich mit der tiefen Wüste und den Fremen.

 

Neben Szenenfotos finden sich viele Konzeptzeichnungen von Raumschiffen, Skizzen zu Landschaften, Illustrationen von Bauten und Architekturen, sowie Entwürfe zu Kostümen. Insgesamt ein überragender Blick auf den Designprozess, in exzellent ausgewählten, oft zweiseitigen Bildern.

 

Bereits der Hardcovereinband im Schuber und das Gewicht betonen die Wertigkeit dieses Filmbuchs. Doch inhaltlich wird dieses Gefühl zur Bestätigung: Die Bildauswahl ist mehr als gelungen, die Texte sind außerordentlich informativ. Die silberne Schrift verleiht dem Werk zwar eine sehr edle Note, doch die optische Lesbarkeit leidet hier manchmal leider. Dennoch mindert das den hervorragenden Gesamteindruck nur wenig.

 

Fazit: Hinter den Kulissen von Dune gewährt einen atemberaubenden Blick auf einen großen Science-Fiction-Film und ist das vielleicht schönste Filmbuch des Jahres 2021.

 

Harald Kloth

5 Sterne
5 von 5

© 2023 Harald Kloth, Cover: Copyright © Panini Verlag

 

StartseiteSachbücher Film