Kopfjagd - Preis der Angst

Le prix du danger

(Frankreich 1983)

 

In der nahen Zukunft. Die Fernsehshow "Der Preis der Gefahr" erringt sensationelle Einschaltquoten. Das Ziel: Ein Freiwilliger lässt sich von fünf Menschen durch die Stadt jagen, die ihn zu Töten versuchen. Überlebt er fünf Stunden, bekommt er ein hohes Preisgeld. Das Spektakel wird ständig live durch Fernsehkameras übertragen. Der schmierige Moderator Mallaire (in einer Glanzrolle Michel Piccoli) heizt die Zuschauer an und heuchelt Mitgefühl mit den Kandidaten, die von vornherein keine Chance haben.

 

Die Gejagten rekrutieren sich aus einem großen Arbeitslosenheer. Die Regierung lässt den TV-Sender gewähren, um die Massen still zu halten. Die "Aufnahmeprüfung" der aktuellen Show besteht nur Kandidat Jacquemard (Gérard Lanvin). Dieser durchschaut das chancenlose Spiel, schaltet seine Verfolger aus und versucht den Showmaster Mallaire vor Millionenpublikum zu entlarven.

 

Regisseur Yves Boisset verfilmte die Geschichte "The Price of Peril" von Autor Robert Sheckley als kraftvolle Sozialsatire. Dabei ist der Film weitgehend spannend inszeniert und zeigt auch einige überraschende Härten. Sehenswert ist er auch wegen seiner in den 1980er Jahren futuristisch wirkenden Betonarchitektur, die die Menschenfeindlichkeit der Menschenhatz noch unterstreicht. Das Ende ist überraschend, aber nur folgerichtig: Das System gewinnt und den Zuschauern wird die nächste, noch brutalere Show versprochen.

1970 war die Erzählung bereits von Wolfgang Menge in "Das Millionenspiel" (mit Dieter Hallervorden und Dieter Thomas Heck) verarbeitet worden.

 

In Deutschland gab es "Kopfjagd - Preis der Angst" bisher nur auf VHS-Video. Umso erfreulicher ist die Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray im März 2021. Hervorzuheben ist die hervorragend Ausstattung der Blu-ray. Das Keep Case ist von einem O-Card-Schuber umschlossen. In der limitierten Special Edition befindet sich noch das Hörspiel "Die Menschenfalle oder Das Landrennen" nach Robert Sheckley, produziert vom SWR 1975. Der Blu-ray liegt außerdem ein 16seitiges Booklet mit Text von Frank Stegemann bei.

 

Fazit: Menschenjagd als TV-Show. Ein Klassiker des Science Fiction-Films.

 

Harald Kloth

4 Sterne
4 von 5

 Kopfjagd - Preis der Angst (Blu-ray) bei amazon.de

 

  Kopfjagd - Preis der Angst (DVD) bei amazon.de

 

© 2021 Harald Kloth