Gabriella Engelmann: Zu wahr, um schön zu sein

Roman

 

München ; Knaur ; 2020 ; 315 Seiten ; ISBN 978-3-426-52217-2

Die Mitvierzigerin Caro steckt mitten in den Vorbereitungen für die Überraschungsparty anlässlich ihrer Silberhochzeit. Unglaubliche 25 Jahre ist sie nun schon mit Matthias verheiratet und er ahnt nichts von der geplanten Feier. Diese entwickelt sich jedoch zu einem Desaster.

Matthias' Geständnis ist so ungeheuerlich, dass es das Aus für die Ehe der beiden bedeutet. Kurz darauf verliert Caro dann auch noch ihren geliebten Job in der Bücherei. Finanziell gesehen gab es schon länger Probleme, da das Fahrradgeschäft von Matthias ein Verlustprojekt war. Aber der Jobverlust verschärft jetzt Caros Lebenssituation enorm. Sie befürchtet den totalen sozialen Absturz.

Und als würde das noch nicht reichen, scheint Caros Sohn Felix aufgrund der ganzen Situation den Halt zu verlieren und Dummheiten zu machen. Hatte sie bisher ein völlig falsches Bild von ihm? Da helfen die klugen Sprüche von Caros Mutter Flora auch nicht viel. Die ist schon Zeit ihres Lebens geprägt von Esoterik und Hippiedasein und verkennt völlig den Ernst der Lage. Das darf doch alles gar nicht wahr sein!

 

Gut, dass Caro ihre beste Freundin Sylvia stets an ihrer Seite weiß. Sylvia tut alles, um Caro wieder aufzuheitern. Vielleicht kann sie Caro als Chefin eines Dating-Portals ja auch in Liebesdingen ein wenig auf die Sprünge helfen. Caro hat aber auch noch einen anderen Fels in der Brandung. Die Familie lebt schließlich seit geraumer Zeit zur Miete bei der Lotsenwitwe Hedwig. Die alte Dame scheint mehr mitzubekommen, als man glauben möchte und ihre Lebensklugheit wirkt sich positiv auf Caros Stimmung aus. Caro entschließt sich zu kämpfen, damit nicht alles völlig den Bach hinuntergeht. Dank des Jobangebots des liebenswerten portugiesischen Ladenbesitzers Pedro geht es bald wieder bergauf. Und was hat es mit dem geheimnisvollen Meeraugen-Mann auf sich, dem Caro schon mehrmals begegnet ist?

Schon der Titel des Buches macht deutlich, um was es in der Geschichte geht. Manchmal läuft es im Leben rückwärts und bergab. Es passieren Dinge, von denen man nie geglaubt hätte, dass man sie erleben muss. Und dennoch gibt es immer wieder Hoffnungsschimmer. Man darf den Kopf einfach nicht zu lange hängen lassen.

Gabriela Engelmann erzählt warmherzig und witzig. Der Roman spielt in Hamburg und es fühlt sich zwischendurch immer mal wieder wie ein kleiner Städtetrip an. Auch wenn die Geschichte an sich schon ziemlich unwahrscheinlich ist, fühlt man sich durchgehend gut unterhalten.

Fazit: als unterhaltsame, leichte Sommerlektüre empfehlenswert.

 

Sonja Kraus

4 Sterne
4 von 5

Zu wahr, um schön zu sein bei amazon.de

 

  Gabriella Engelmann bei amazon.de

 

© 2020 Sonja Kraus, Harald Kloth