Rita Falk: Guglhupfgeschwader

Ein Provinzkrimi

Franz Eberhofer, Band 10

 

München ; dtv ; 2019 ; 317 Seiten ; ISBN 978-3-423-26231-6

Dass der Kreisverkehr zwischen Frontenhausen und Niederkaltenkirchen ausgerechnet nach Franz Eberhofer benannt wird und künfig "Eberhofer-Kreisel" heißen soll, wurmt den Bürgermeister gewaltig. Schließlich hat er sich schon jahrelang für die Gemeinde engagiert und jetzt bekommt ausgerechnet der Kommissar einen eigenen Kreisverkehr.

Ganz wie es seine Art ist, bewirkt diese Ankündigung beim Eberhofer aber lediglich ein Schulterzucken. Ja mei, ist halt so. Diese Würdigung fällt außerdem auch noch mit seinem Dienstjubiläum zusammen. Seit mittlerweile zehn Jahren ermittelt der Eberhofer nämlich schon in Niederkaltenkirchen. Aber auch dafür hat er gerade keinen Kopf, denn es bahnt sich schon der nächste Fall an.

Und der scheint es wirklich in sich zu haben. In seiner Not wendet sich nämlich der Lotto-Otto an Franz Eberhofer. Durch seine Spielsucht kam er in den Kontakt mit skupellosen Geldverleihern. Auch verursacht durch deren Wucherzinsen hat der Lotto-Otto mittlerweile über sechzigtausend Euro Schulden angehäuft. Da er das Geld nicht zurückzahlen konnte, haben ihm die Typen zwei Finger abgehackt und gedroht, seine Mutter und ihn umzubringen.

Als der Lotto-Otto dann auch noch andeutet, es würden auch Polizisten in diesem Geschäft mitmischen, steht für den Eberhofer fest, dass er der Sache nachgehen wird. Der Birkenberger Rudi, Eberhofers treuer Mit-Ermittler ist derweil wieder einmal beleidigt und dieses Mal scheint es ernster zu sein.

Er will sich nicht länger vom Eberhofer ausnutzen lassen, ist dann aber letztlich doch eine treue Seele und wieder zur Stelle, als er gebraucht wird. Nach einer gescheiterten Geldübergabe ist der Lotto-Otto mitsamt dem Geld verschwunden und dem Eberhofer, der das Geld aufgetrieben hat, schwant nichts Gutes. Als dann auch noch der Lotto-Laden durch einen Brandanschlag in Flammen aufgeht, bei dem auch Lotto-Ottos Mama Nicole ums Leben kommt, laufen Rudi und Franz zur Hochform auf. Hat am Ende der Lotto-Otto selbst damit etwas zu tun? Kulinarisch kommt der Eberhofer in diesem Fall immer wieder zu kurz, denn nie bleibt für ihn ein Stück von Omas Guglhupf über.

Dabei mag er den doch so gern. Kein Wunder, dass es zu seiner Dienstjubiläumsfeier ein regelrechtes Gugelhupfgeschwader gibt, weil alle von seiner Vorliebe wissen und einen Guglhupf mitgebracht haben. Ob dieses Mal ein Stück für ihn übrig bleibt?

Der Jubiläumsfall von Kommissar Eberhofer ist sehr gut gelungen. Das Kriminalistische steht dieses Mal etwas mehr im Mittelpunkt, was dem Buch gut tut. Mittlerweile hat man beim Lesen ja auch schon die wunderbaren Schauspieler im Kopf, die die Charaktere so gut verkörpern und die Filme dadurch so erfolgreich machen.

Und das vorliegende Buch schreit förmlich danach, verfilmt zu werden.

Fazit: absolut empfehlenswerte Unterhaltungslektüre.

 

Sonja Kraus

4 Sterne
4 von 5

  Guglhupfgeschwader bei amazon.de

 

  Rita Falk bei amazon.de

 

© 2019 Sonja Kraus, Harald Kloth