Remigiusz Mróz: Die kalten Sekunden

Thriller

 

Hamburg ; Rowohlt ; 2019 ; 382 Seiten ; ISBN: 978-3-499-27606-4

Damian Werner ist mit seiner Freundin Ewa in deren Stammkneipe. Er macht ihr am späten Abend am Fluss einen Heiratsantrag. Was er nicht ahnt, dass sie bereits in der Kneipe beobachtet werden. Er wird zusammengeschlagen und Ewa vor seinen Augen vergewaltigt. Er verliert das Bewußtsein und als er erwacht, fehlt von Ewa jede Spur.

Dies soll auch die nächsten zehn Jahre so bleiben. Bis sein bester Freund Blitzer nach einem  Konzert auf der Fanhomepage ein Foto von Ewa entdeckt. Damian Werner ist ganz benommen, als er das Bild auf dem Facebook-Account zu Gesicht bekommt, denn er war immer der Meinung, dass Ewa noch lebe. Gemeinsam mit Blitzer engagieren sie die Detektei Reimann Investigations, da die Polizei keine weiteren Ermittlungen einleiten will.

Doch plötzlich sind die Bilder samt Account verschwunden und Blitzer liegt tot in seiner Wohnung. Kassandra, die Chefin von Reimann Investigations nimmt die Sache selbst in die Hand, denn auch sie will raus aus ihrem Alltag, der geprägt ist von massiven nächtlichen Übergriffen ihres Ehmanns Robert. Wird es Damian gelingen, den Kontakt zu Ewa aufzunehmen und wie kann ihn Kassandra dabei unterstützen?

Die kalten Sekunden ist ein raffinierter Thriller, der in drei Abschnitte aufgeteilt ist. Der Leser wird hineingezogen in die Verzweiflung von Damian Werner, der sich nicht erklären kann, warum Ewa vor zehn Jahren plötzlich verschwand. Nach und nach wird das Geheimnis gelüftet und als alles klar scheint, wird nochmals alles auf den Kopf gestellt.

Fazit: Plot mit unvorhersehbarem Ende.

 

Matthias Wagner

4 Sterne
4 von 5

  Die kalten Sekunden bei amazon.de

 

  Remigiusz Mróz bei amazon.de

 

© 2019 Sonja Kraus, Harald Kloth