Anja Jonuleit: Novemberasche

Anja Jonuleit

Novemberasche

Kriminalroman

München ; dtv ; 2017 ; 299 Seiten ; ISBN 978-3-423-21703-3

 

Die beschauliche Bodensee-Region hat mehr Abgründe zu bieten, als man vermuten würde. Auf einem Friedhof wird die an einen Grabstein gelehnte Leiche eines jungen Mannes gefunden. Kommissar Andreas Sommerkorn ermittelt und schnell stellt sich heraus, dass die Tat etwas mit dem näheren Umfeld des Toten zu tun haben muss.

 

Zeitgleich ereignet sich eine weitere Tragödie, die auch Sommerkorn persönlich betrifft. Sein Schwager Erik, ein passionierter Fallschirmspringer kommt unter mysteriösen Umständen bei einem Sprung zu Tode. Sommerkorns Schwester Paula steht unter Schock.

 

Der treusorgende Ehemann scheint ihr so manches verschwiegen zu haben und sie steht nun vor den Trümmern ihres Lebens. Das ruft Paulas beste Freundin Marie Glücklich auf den Plan. Diese will der Sache auf den Grund gehen und 'ermittelt' im Fallschirmspringermilieu.

 

Derweilen verdichten sich die Hinweise, dass im Zusammenhang mit dem Mord an dem jungen Mann rechtsradikales Gedankengut und Mobbing eine Rolle spielten. Stück für Stück führen die Ermittlungen in die richtige Richtung.

Anja Jonuleit bleibt auch bei diesem Kriminalroman ihrer Erzähltechnik der sich abwechselnden Perspektiven treu. Dieser stetige Wechsel macht die Geschichte spannend. Die Autorin kann also auch Krimi.

Fazit: Ein solider Krimi.

 

Sonja Kraus

3/4 Sterne
3/4 von 5

  Novemberasche bei amazon.de

 

  Anja Jonuleit bei amazon.de

 

 

© 2018 Sonja Kraus, Harald Kloth