Messie in uns

Sabina Hirtz

Der Messie in uns

Wie wir Wohnung und Seele entrümpeln

Reinbek ; Rowohlt ; 2017 ; 204 Seiten ; ISBN 978-3-499-63137-5

 

Wer kennt es nicht: der Stapel mit den Zeitungen oder Zeitungsausschnitten, die man irgendwann noch lesen will, wächst ins Unermessliche und bald wird aus einem Stapel auch ein zweiter. Zwar ist von dieser Unordnung hin zum Messietum noch ein weiter Weg, doch dennoch sollte man sich mit der Thematik befassen, wenn man solche Tendenzen an sich selbst feststellt.

 

Wie Sabina Hirtz in ihrem Buch „Der Messie in uns“ eindringlich schildert, liegt das Problem bei Messies meistens viel tiefer. Es hat nichts mit einem
„Nicht-Aufräumen-Wollen“ zu tun. Oft sind es Erlebnisse der frühen Kindheit und Jugend, die das spätere Messieverhalten bedingen. Erst die behutsame Aufarbeitung dieser Geschehnisse, also die Entrümpelung der Seele, kann dann im nächsten Schritt zur Entrümpelung der Wohnung führen.

 

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie hat sich Sabina Hirtz auf das Thema Messie spezialisiert und unter anderem auch das TV-Format „Das Messie-Team“ moderiert. Anhand von einigen sehr anschaulichen Fallstudien gelingt es ihr, dem Leser die Thematik näher zu bringen.

 

Ihre Erklärungen sind leicht verständlich und helfen auch, das eigene Verhalten bezogen auf die Unordnung besser einzuschätzen. Außerdem werden einige Strategien zur Hilfe und Selbsthilfe bei Betroffenen aufgezeigt.

 

In einem ausführlichen Glossar am Ende des Sachbuches werden zudem Fachbegriffe und Methoden näher erklärt.

 

Fazit: Ein äußerst lesenswertes Buch für alle, die sich für die Thematik Messie-Syndrom interessieren.

 

Sonja Kraus

4 Sterne
4 von 5

  Der Messie in uns bei amazon.de

 

  Sabina Hirtz bei amazon.de

 

 

© 2017 Sonja Kraus, Harald Kloth