Jules Welt

Marina Boos

Jules Welt

Das Glück der handgemachten Dinge

Ein Kreativ-Roman

München ; Knaur ; 2016 ; 331 Seiten ; ISBN 978-3-426-51719-2

 

Jolanda, die von allen nur Jule genannt wird, ist am Boden zerstört. Aus dem ersehnten Job bei der Zeitung ist doch nichts geworden und dann zieht auch noch Maike, ihre Mitbewohnerin und Freundin, aus beruflichen Gründen nach Berlin. Mit 30 steht Jule also plötzlich vor einem radikalen Neuanfang. Maike ist aber auch diejenige, die Jule dazu ermutigt, einen großen Schritt zu wagen. Ein eigenes Café auf dem Land. Aber nicht irgendwo, sondern in Müggebach, dem Geburtsort von Oma Wilhelmine. Mit deren finanzieller Unterstützung kauft Jule den Gasthof „Zur alten Linde“. Schnell wird klar, dass bis zur Neueröffnung noch viel Arbeit vor ihr liegt. Ein Glück, dass Jule so viel Freude am Basteln hat und viele kreative Ideen mitbringt.


Zu Beginn hat Jule sehr zu kämpfen. Die Dorfbevölkerung missbilligt, dass ausgerechnet eine Auswärtige den altehrwürdigen Gasthof gekauft hat. Man befürchtet, dass wieder ein Stück Tradition der Moderne weichen muss und der Gasthof letztlich abgerissen wird.


Zum Glück gibt es da aber auch noch die warmherzige Nachbarin Gerta, die Jule hilft, wo sie nur kann. Nach und nach werden nun die Pläne für das Café konkreter. Es soll ein Kreativ-Café werden. Ein gemütlicher Ort, an dem die Menschen zusammenkommen und das Glück der handgemachten Dinge erfahren dürfen. Bis zur Eröffnung ist aber noch ein langer Weg und nicht alle lassen sich von der Idee überzeugen.


Dieses Buch ist Roman und Bastelbuch zugleich. Das wird auch schon durch die sehr gelungene Aufmachung und die schöne grafische Gestaltung im Innenteil deutlich. Teils werden bereits im Text einzelne Handlungsschritte bis ins Detail erklärt und dann wird auf die ausführliche Anleitung im „Und so wird’s gemacht“- Teil am Ende des Buches verwiesen. Zwischendrin finden sich auch leere Seiten, um eigene Ideen notieren zu können.
Das stört etwas den Lesefluss und wäre nicht unbedingt nötig gewesen. Dafür wären im Anleitungsteil Fotos von den Endprodukten sehr schön gewesen.

Fazit: Eine nette Idee, Roman und Bastelbuch zu kombinieren. Für kreative Menschen sicher ein lohnenswertes Buch, um sich einige Anregungen zu holen.

 

Sonja Kraus

3/4 Sterne
3/4 von 5

Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge bei amazon.de

 

  Marina Boos bei amazon.de

 

 

© 2016 Sonja Kraus, Harald Kloth