Zerschunden

Michael Tsokos

Zerschunden

True-Crime-Thriller

München ; Knaur ; 2015 ; 429 Seiten ; ISBN 3-426-51789-2

 

Der True-Crime-Thriller "Zerschunden" basiert auf einem authentischen Fall mit fiktiven Charakteren und wurde von Rechtsmediziner Michael Tsokos gemeinsam mit Andreas Gößling geschrieben. Das Buch beschreibt aus der Perspektive des Berliner Rechtsmediziners Dr. Fred Abel vom BKA die Mordserie eines Killers, der in der Nähe von Flughäfen ältere, alleinstehende Frauen in ihren Wohnungen tötet und auf ihren Körpern eine mysteriöse Parole hinterlässt. Durch eine Genanalyse fällt der Verdacht auf Abels alten Kumpel Lars Moewig.

 

Obwohl Moewig keine Alibis für die Morde in Berlin und London hat, glaubt Abel an seine Unschuld und versucht alles, um den wahren Täter zu finden. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn Moewigs Tochter hat nicht mehr lange zu leben und ihr letzter Wunsch ist es ihren Vater noch einmal zu sehen. Abel fliegt quer über den europäischen Kontinent und ist dem Täter dicht auf den Fersen.

Das Buch beginnt mit einer brutalen Entführung einer jungen Frau und stimmt den Leser auf die grausamen Taten eines Psychopathen ein, die sich bis zum Ende des Buches hin steigern und in menschliche Abgründe blicken lassen. Die Vergewaltigungen, Verstümmelungen und Verletzungen der Opfer sowie die Freude und Erregung des sadistischen Täters schildert der Autor mit erschreckender Detailtreue. Die Charaktere des Rechtsmediziners Abel und seiner Kollegen sind sympathisch gezeichnet. Die Grausamkeit des Serienkillers dagegen lässt den Leser schaudern.


Der Schreibstil von Michael Toskos und Andreas Gößling ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, auch wenn die Handlung anfangs noch zu einem anderen Fall und immer wieder zu privaten Problemen des  Rechtsmediziners abschweift.

 

Fazit: Dieses Buch garantiert Hochspannung und ist sehr empfehlenswert für alle, die gerne brutale und authentische  Thriller lesen, aber nichts für Zartbesaitete. Auf den zweiten Teil der Serie darf man gespannt sein.

 

Katrin Scharf

4/5 Sterne
4/5 von 5

  Zerschunden bei amazon.de

 

  Michael Tsokos bei amazon.de

  

 

© 2016 Katrin Scharf, Harald Kloth