Black Robe (1991)

Black Robe - Am Fluß der Irokesen

(1991)

Regie: Bruce Beresford

DER BESONDERE FILMTIPP

 

Kanada, 1634. Der junge Jesuitenpater Laforgue will den vermeintlich wilden Indianerstämmen Glauben und die Zivilisation bringen. Zusammen mit den verbündeten Algonkin-Indianern macht er sich auf die gefährliche Flußreise zum Dorf der Huronen. Doch auf dem Weg dorthin werden sie von Irokesen überfallen.

 

"Black Robe" von Regisseur Bruce Beresford ("Miss Daisy und ihr Chaffeur") ist ein außerordentlich realistisch erzählter Indianerfilm. Fernab jedweder Westernklischees prallen Indianer- und Europäische Kultur aufeinander, begegnen sich Franzosen und Indianer - aber auch die Indianer untereinander - mit Mißtrauen und Gewalt. Die wunderschönen Landschaftsbilder verstärken die raue Wucht dieses starken Abenteuerstreifens. Nach dem Roman "Schwarzrock" (Black Robe) von Brian Moore.

 

Fazit: Beeindruckend realistischer, auch brutaler Indianerfilm, der in tollen Naturlandschaften und mit voller Wucht die Gegensätze und das Nichtverstehen von Europäern und Indianern zeigt. Tipp!

 

Harald Kloth

4/5 Sterne
4/5 von 5

  Black Robe (Blu-ray) bei amazon.de

 

Black Robe (DVD) bei amazon.de

 

 

© 2015 Harald Kloth