Westeros

George R. R. Martin / Elio M. Garcia Jr. / Linda Antonsson

Westeros

Die Welt von Eis und Feuer - Game of Thrones

München : Penhaligon, 2015. - ISBN 978-3-7645-3136-2


Mit seiner Fantasie-Saga „Das Lied von Eis und Feuer“ schuf George R. R. Martin eine Welt nach der Millionen von Lesern verrückt sind und begierig auf die Fortsetzung der Romanreihe warten.

Neben dem Bücherzyklus und einigen Novellen um die Welt von Westeros ist nun eine textreiche Chronik erschienen. Das großformatige und fest eingebundene Buch macht einen hochwertigen Eindruck. Für die Qualität und Textfülle ist der Preis von 39,00 Euro (Gebundene Buchausgabe mit 326 Seiten) durchaus angemessen. Die relativ kleine Schrift kann das Lesevergnügen allerdings ein wenig trüben.

Ein fiktiver Chronist, Maester Jandel, dient als Verfasser und Erzähler. Für seine Chronik greift er auf zahlreiche Aufzeichnungen anderer Maester zurück. Somit stellt er die Geschichte von Westeros von den bekannten Anfängen, vor tausenden von Jahren, bis zur Machtergreifung Robert Baratheons dar. Dem Leser liefert George R. R. Martin auf diese Weise die Vorgeschichte seiner Welt aus Eis und Feuer.

Inhaltlich beginnt der Autor mit einer kurzen Abhandlung vom Zeitalter der Dämmerung als Riesen und Kinder des Waldes auf Westeros lebten. Im Anschluss beschreibt er die Zuwanderung und Eroberung durch die ersten Menschen und die Andalen aus dem Nachbarkontinent Essos. Ein umfangreiches Kapitel widmet der Maester dem Aufstieg und Fall von Valyria - dem größten Freistaat auf Essos und Heimat der Targaryen-Dynastie. Somit beschreibt er die Herkunft der Targaryen und deren Drachen.

Nach den Andalen kommt nun also Aegon aus dem Hause Targaryen um die führenden Herrscherhäuser in Westeros mit Hilfe von Drachenfeuer zu unterwerfen und sich als König Aegon I. über alle zu erheben. Die Herrschafts- und Familiengeschichte wird durch Kapitel über die einzelnen Targaryenkönige recht informativ und ausführlich beschrieben. Wobei es der Autor gut versteht, durch seine Erzählweise und den Einbau spannender Ereignisse, nie Langeweile aufkommen zu lassen. Dabei webt er in die Geschichten zahlreiche Informationen ein. Zum Beispiel wie aus zwei abgetrennten Händen ein wichtiges Amt wurde und warum der eiserne Thron aus verrosteten Schwertern besteht.

Alsdann widmet sich Maester Jandel den Sieben Königslanden selbst. Er beschreibt historische Hintergründe, Land und Bevölkerung, Aufstieg und Fall von Herrschern. Die großen Familien werden ausführlich beschrieben. Mit schier unerschöpflichem Einfallsreichtum kreiert George R. R. Martin dabei die Namen und Geschichten unzähliger Personen. Glücklicherweise sind am Ende seines Werkes die Stammbäume der wichtigsten Familien abgebildet damit man einigermaßen den Durchblick behält.

Zu guter Letzt - und der Vollständigkeit halber - werden noch Völker und Staaten jenseits von Westeros beschrieben.

Georg R. R. Martin bedient sich für sein Werk fleißig aus Ereignissen der Erd- und Menschheitsgeschichte. Dabei arbeitet er sie phantasievoll um und webt sie geschickt in seine Welt ein.

Fazit: Insgesamt liest sich die Chronik sehr flüssig und spannend. Der Autor versteht es nicht nur Fakten und Mutmaßungen aneinander zu reihen, sondern auch lesenswerte Geschichten daraus zu spinnen. Für Fans von Serie und Bücherzyklus ist der Band eine lohnende Investition.

Cornelia Krellner

5 Sterne
5 von 5

  Westeros bei amazon.de

 

  George R. R. Martin bei amazon.de

 

  Game of Thrones bei amazon.de

 

 

© 2015 Cornelia Krellner, Harald Kloth