Sci-Fi-Ikonen

Die 50 größten Sci-Fi-Ikonen

Widescreen Insider

Widescreen Spezial 01/2014

Science Fiction-Filme durchdringen die aktuelle Film- und Popkultur. Wie kein anderes Filmgenre spiegeln Science Fiction-Filme Ängste und Pessimismus - aber auch Hoffnungen und Visionen unserer Gesellschaft wieder.

 

Vorliegendes Sonderheft aus der Reihe Widescreen Insider zeigt 50 bedeutende Figuren aus dem Science Fiction-Genre. Die Platzierung erscheint auf den 207 Seiten völlig willkürlich:

  1. James T. Kirk
  2. USS-Enterprise
  3. Gene Roddenberry
  4. Spock
  5. Jean-Luc Picard
  6. Das Stargate
  7. H.G. Wells
  8. R2-D2 und C-3PO
  9. Han Solo
  10. Prinzessin Leia Organa
  11. ...

Dies macht diesen Sonderband der Filmzeitschrift Widescreen leider zum Nachschlagen auch eher ungeeignet. Zumindest gibt es ein zweiseitiges Inhaltsverzeichnis.

 

Die großformatigen, teils seltenen, Fotos und vielen Zusatzinformationen aber laden zum Schmökern und Blättern ein. Mit viel Filmkompetenz und einer interessanten Mischung punktet dieser Softcoverband auf ganzer Linie.

 

Besonders hervorzuheben sind zum Beispiel die acht Seiten rund um Godzilla, die einen perfekten Einstieg in das Filmuniversum dieses bekannten Monsters bieten. Oder die 14 Seiten rund um die BBC-Serie Dr. Who, mit einem schönen Schnellüberblick über alle zwölf Doktoren. Zurecht bekommen die Science Fiction-Visionäre H. G. Wells und Philip K. Dick je vier Seiten.

 

Filmfreunde werden ihre Freude über diesen, zwar nicht erschöpfenden, aber auf jeden Fall wilden Ritt durch das phantastische Filmgenre haben!

 

Fazit: Über 200 Seiten kurzweiliges Lesevergnügen für Science Fiction-Fans.

 

Harald Kloth

4/5 Sterne
4/5 von 5

  Die 50 größten Sci-Fi-Ikonen bei amazon.de

 

  Widescreen Insider bei amazon.de

 

 

© 2014 Harald Kloth

Kommentar schreiben

Kommentare: 0