Kaja Bergmann: Der Mephisto-Deal

Kaja Bergmann

Der Mephisto-Deal

Roman

München ; Edition 211 ; 2014 ; 181 Seiten ; ISBN 978-3-95669-012-9

 

Finn ist 18 Jahre alt, besucht die 12. Klasse und macht bald sein Abitur in Deutsch. Da seine Deutschlehrerin sich den Fuß gebrochen hatte, konnte sie zwei Monate nicht unterrichten. Aus diesem Grund müssen die Schüler des Deutschkurses nun jeden zweiten Samstag in die Schule kommen und den Stoff nachholen.

 

Zur gleichen Zeit hat an diesem Tag ein Mathekurs Nachsitzen. Um den Morgen zu versüßen, gab es Waffeln als zweites Frühstück in der Schule, jeder hat eine gegessen. Plötzlich fordert eine Durchsage die Lehrer auf, die Tafeln hoch zu schieben. Und dahinter steht: Der Mathekurs muss sterben. Auf der Wand beim Mathekurs steht: "Der Deutschkurs muss sterben". Eine weitere Durchsage verkündet, dass die Waffeln vergiftet waren. Die Klasse, aus der zuerst jemand den Wandspruch unterschreibt, bekommt das Gegengift, spricht damit aber auch das Todesurteil für den anderen Kurs aus ...

 

Besonders gefallen hat mir der überzeugende Schreibstil und die Tatsache, dass das Buch so spannend ist, so dass ich es bis in die Nacht hinein geradezu verschlungen habe - man kann einfach nicht aufhören!

 

Etwas schade ist, dass das Buch wie auch schon der erste Roman von Kaja Bergmann "Gabriel" ein offenes Ende hat. Man denkt, jetzt ist Finn in Sicherheit und auf der nächsten Seite steht: "Letzter Gedanke: .-.. - .. --. --..".

 

Trotzdem ein tolles Buch, man kann die Autorin Kaja Bergmann nur loben. Allerdings ist das Buch eher nichts für Leser unter 13 bis 14 Jahren, denn es ist etwas brutal. Erfahreneren Lesern kann man das Buch aber auch schon etwas früher anvertrauen.

 

Fazit: Eines der beeindruckendsten Bücher, die ich je gelesen habe!

 

Clara Roßmann

5 Sterne
5 von 5

Der Mephisto-Deal bei amazon.de

 

  Kaja Bergmann bei amazon.de

 

 

© 2014 Clara Roßmann, Harald Kloth