Memory - Über die Entstehung von Alien

Original: Memory: The origins of Alien, 2019

Regie: Alexandre O. Philippe

 

Cover Blu-ray Dokumentation Memory
Copyright © Atlas Film

Mit dem Science-Fiction-Film "Alien" schuf Regisseur Ridley Scott 1979 ein sehr bedeutendes Werk, das gleichermaßen als Horrorfilm funktioniert. Er startete damit auch ein erfolgreichen Franchise, das bis heute fünf direkte Fortsetzungen, zwei Predator-Crossover-Filme und viele Bücher, Comics, Hörspiele und Computerspiele umfasst. Die Dokumentation "Memory" beschäftigt sich mit der Produktionsgeschichte des ersten Films.

 

Regisseur Alexandre O. Philippe legt den Fokus dieser Dokumentation stark auf die Entstehung des Drehbuchs durch Dan O´Bannon und Ronald Shusett. O´Bannon war vor "Alien" an John Carpenter´s Science-Fiction-Satire "Dark Star" (1974) beteiligt. 1971 verfasste er die ersten 30 Seiten von "Alien" unter dem Titel "Memory", der sich später  zu "Starbeast" weiterentwickeln sollte. Beleuchtet wird ebenso die turbulente Entstehung um die Produktionsfirma Brandywine und des Rückzugs von Regisseur Walter Hill zugunsten Ridley Scotts. Herausgearbeitet werden auch die Einflüsse des Autors H. P. Lovecraft und des "Necronomicon" auf die Bildsprache von "Alien". 

Die berühmte Chestburster-Szene wird ausführlich analysiert. Generell finden sich in den eineinhalb Stunden Laufzeit viele Originalaufnahmen aus diesem Filmklassiker.

 

Hochinteressant sind die zu Wort kommenden Beteiligten. Darunter finden sich illustre Namen wie Roger Corman, die Witwe von Dan O´Bannon Diane, Ronald Shusett (Co-Autor des Drehbuchs), die Schauspielerin Veronica Cartwright (die in "Alien" den Charakter Lambert darstellte), Roger Christian (Art Director) oder Carmen Scheifele-Giger (der Witwe von H. R. Giger). Auch kurze Interviewschnipsel von H. R. Giger und Ridley Scott sind gut in diesen qualitativ guten Dokumentarfilm eingebunden.

 

Schön von Atlas-Film: Der Erstauflage liegen drei Postkarten mit Alienmotiven bei. Die Laufzeit der Blu-ray beträgt 93 Minuten. Sprachspuren: Deutsch und Englisch (5.1 DTS HD Master Audio). 

 

Fazit: Für Fans von Science-Fiction- und Horrorfilmen sehr lohnenswert.

 

Harald Kloth

4/5 Sterne
4/5 von 5

Memory (Blu-ray) bei amazon.de

 

  Memory (DVD) bei amazon.de

 

© 2021 Harald Kloth, Cover: Copyright © Atlas Film

 

Startseite → Film